Das “Farming Project” nimmt Form an

Vor einiger Zeit haben wir ein großes Stück Land am Rand von Sierra Leones Hauptstadt Freetown kaufen können. Von Anfang an hatten wir den Plan auf diesem Land unsere eigene Agrarwirtschaft zu errichten. So können wir die Kosten für den Lebensunterhalt unserer Kinder senken und mehr Kinder von der Straße bei uns aufnehmen.

In den letzten Jahren galt es jedoch vorerst andere Hürden zu überwinden.

Umso mehr freut es uns in diesem Jahr einem Teil unserer 16.000 km² großen Fläche die erste Saat aussäen konnten.

Hier werden nun Mais, Maniok, Süßkartoffeln und verschiedene Kräuter wachsen.

Dank unserer neuen Mitarbeiter welche jeden Tag harte Arbeit leisten, können wir also in Zukunft mehr Kinder ernähren.

Kommentar verfassen